Inneres Kind

 

Wir alle haben schon von dem inneren Kind gehört. Und dass wir gut mit ihm umgehen sollen. Doch wie machen wir das? Wie erkenne ich, dass sich mein inneres Kind meldet. 

 

Das innere Kind wird aufgeteilt, in das bedürftige innere Kind und das kreative innere Kind

 

Das innere Kind sollten wir in unser Leben integrieren, es annehmen und akzeptieren.

 

Wenn wir als Erwachsenen Situationen aus unserer Kindheit anschauen, denken wir oft: «Es war ja nicht so schlimm!» Das mag aus der Erwachsenen Perspektive richtig sein, doch als kleines Kind hatten wir noch nicht die Möglichkeit die Situation aus der Metaebene anzuschauen. Damals war es einfach nur schlimm! Und genau diesem «Schlimm» geben wir den Raum, den des damals nicht hatte. Das es anerkannt wird und dementsprechend auch behandelt wird.

 

So 19.12.2021 10.00 Uhr Schloss Laupen